Die Allianz Vorsorgekasse AG sponsert Schulhefte für sozial benachteiligte SchülerInnen

Die Allianz Vorsorgekasse AG sponsert Schulhefte für sozial benachteiligte SchülerInnen
Jedes 8. Kind in Österreich ist armutsgefähredet.
Gerade zu Schulbeginn stehen viele Familien vor großen finanziellen Herausforderungen. Die Allianz Vorsorgekasse AG möchte daher konkret Schulen, die einen sehr hohen Anteil an Kindern aus finanziell schwachen Familien haben, mit der Anschaffung von Schulheften unterstützen und so den Kindern, ihren Eltern und den LehrerInnen einen guten Schulstart ermöglichen.

An der Aktion #AllianzSchulhefte können Schulen oder Schulklassen teilnehmen.

Hierzu kann ein Projektantrag gestellt werden, der nach Ende der Einreichfrist am 30. April vom CSR* Beirat der Allianz geprüft wird.

Im Gremium werden dann jene Schulen ausgewählt, die nach Ermessen des Beirats die Unterstützung am Nötigsten brauchen. Die Anzahl der unterstützten Schulen/Klassen ergibt sich aus den Klassengrößen der ausgewählten Schulen und der daraus resultierenden benötigten Hefte. Es wird davon ausgegangen, dass ein/e SchülerIn im Schnitt ca. 10-12 Schulhefte pro Schuljahr benötigt.

* Corporate Social Responsibility
Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Schulen mit Schulheften ausgestattet werden können und bitten aus organisatorischen Gründen auch nur um Übermittlung von Ansuchen, die eine gewisse Bedürftigkeit voraussetzen!
Antrag anfordern, ausfüllen und bis 30.4.2020
an office@rgregerger ge gewa grewgheftehelfen.at einsenden


  • Ausgewählte Schulen werden am 10. Juni verständigt
  • Allianz Schulhefte werden pünktlich zu Schulbeginn 2020 zugestellt!

#Allianz
Schulhefte


Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch unter:
+43 (1) 5222 888 – 15 melden.
Eine Kooperation der Allianz Vorsorgekasse AG, Mission Hoffnung und Hefte helfen.